09 Aug

Praktikumsbericht

Ich habe mich für den Praktikumsplatz entschieden, weil ich interessiert daran war, wie professionelles Radio funktioniert und abläuft.

Ich habe mein Praktikum bei 99drei Radio Mittweida absolviert. Das Radio ist ein von Studenten der Hochschule Mittweida betriebener lokaler Ausbildungsradiosender und soll den Studenten ermöglichen erste Radioerfahrung zu sammeln. gehört zum Dienstleistenden Gewerbe und hat 50 Mitarbeiter. Eine Rechtsform gibt es nicht, da Radio Mittweida von der AMAK AG, dem Träger des Senders unterstützt wird. 1997 hat sich der Vorgänger von Radio Mittweida, Radio NOVUM, gegründet und wurde 2004 in Radio Mittweida umbenannt. Handelspartnerschaften oder Kooperationen mit anderen Unternehmen gibt es angeblich nicht. Wenn man bei dem Sender eine Ausbildung beginnen möchte, muss man Medientechnik – oder Management studieren.

99drei Radio Mittweida hat vier Programmschichten:

Von 6-9 Uhr: die Morningshow „Die 99drei Frühflieger“,

16-19 Uhr: Nachmittagssendung „Der 99drei Feierabend“

Von 19-21 Uhr: verschiedene Sendungen, wie z.B. am Montag den „Sportplatz“

21-23 Uhr: verschiedene Sendungen, wie am Donnerstag den „Soundcheck“ (Livekonzerte)

Die Zielgruppe sind Leute ab 35 Jahren.

99drei Radio Mittweida veranstaltet auch jährlich Events, wie das Campus-Festival vor kurzem.

 

 

Freitag, 11.05.

Beginn: 9.00 Uhr

Bis 12.00 Uhr: Ticker schreiben (Arbeitsmarkt aktuell und Sportticker), es gibt noch den Promiticker und die „Fernbedienung“

Zu den Tickern musste ich immer je drei Berichte schreiben. Der Sport- und Promiticker sollte möglichst aktuell sein. Beim „Arbeitsmarkt aktuell“ waren 3 Jobangebote herauszusuchen, einschließlich Tätigkeiten, Voraussetzungen und den Arbeitskonditionen. Bei der „Fernbedienung musste ich über drei Sendungen, die am selben Tag ab 20.00 Uhr laufen, einen Vorbericht schreiben

Bis 13.00 Uhr Mittagspause

Ab 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr Ticker zu den Moderatoren geben zum Einsprechen und Umfrage zum Muttertag

Danach Feierabend


Dienstag, 15.05.

Beginn: 9.00 Uhr

Bis 12.00 Uhr: Ticker geschrieben

12.00 Uhr bis 13.00 Uhr Mittagspause

13.00 Uhr bis 15.00 Uhr: Umfrage zum Vatertag und Interview über einen Brand in Mittweida

15.00 Uhr bis 15.30 Uhr: Interview schneiden

Ab 15.30 Uhr: Feierabend

Dienstag, 22.05.

Beginn: 9.00 Uhr

Bis 12.00 Uhr: drei Ticker geschrieben

12.00 Uhr bis 13.00 Uhr: Mittagspause

13.00 Uhr bis 14.30 Uhr: Informationssammlung über Songauswahl im Radio und letzter Ticker

14.30 Uhr Feierabend


Ich würde ein Praktikum bei 99dreiRadio Mittweida nicht unbedingt weiterempfehlen, weil es u.a. kaum Abwechslung gab. Als ich meine Aufgaben erfüllt habe, fragte ich mehrmals auch nach, was ich noch erledigen kann, aber man bekam nie konkrete Antworten. Ich hatte auch niemanden, der wirklich verantwortlich für mich war und bereit war, mir etwas beibringen zu wollen. Zudem hatte ich das Gefühl, dass die Verantwortlichen kaum auf uns Praktikanten eingestellt waren. Beispielsweise musste ich vor dem Praktikum fünfmal anrufen, um herauszufinden, wann ich da sein muss. Außerdem haben die Studenten dort, wie ich finde, eine etwas bedenkliche Arbeitseinstellung, was meine Vorstellung über das Arbeiten später schon etwas ins Schwanken gebracht hat. Interessant waren die Umfragen und anfangs auch die Recherche, das ist aber auch das einzige.